Eisenbahnbücher bei Eisenbahnbuch.de: Eisenbahnbücher, Videos und DVD zur Eisenbahn - Eisenbahnbücher, Software und Gleispläne für die Modellbahn
Eisenbahnbücher, Videos und DVD zur Eisenbahn - Eisenbahnbücher, Software und Gleispläne für die Modellbahn
      letzte Aktualisierung: 01.12.2018 7:52

 Home
 News

 
  Bücher

Allgemeines
Modellbahn
Gleispläne
Regionalika
Züge
Lokomotiven
Wagen
Schmalspur

Nebenbahnen
Kleinbahnen
Straßenbahnen
Bahnhöfe
Betriebswerke
Nostalgie
Bahngeschichte
Belletristik
Technik
Enzyklopädien
Kataloge
Jahrbücher
Reiseführer
Kinderbücher

  
   Kalender
 Eisenbahnkalender
 
   Video
 Lokomotiven
 Züge
 Strecken
 
   DVD
 Lokomotiven
 Strecken
Modellbahn
 
   Software
 Spiele
 Gleisplanung
 Steuerung
 
   Service
 Webringe
 Verlage
 Linkpartner
 Webmaster
Werbung
 Datenschutz
 Impressum
 
   Top-Listen
 
 
Bahnen und Busse - Top-List
 
bahnONLINE.ch - Top-Liste
 
Hier gehts zur GleisNetz.de - Topliste
 
TopLinks-Modellbahn Liste auf Online-Modellbahn.de
 
Hier gehts zur 9mm Top Liste
 
Vote für meine Seite
 
 
 
 
 
   News
 

Sparkurs der Bahn geht an die Substanz Auch Instandhaltung des Schienennetzes betroffen / Rot-Gr�n kritisiert Investitionspolitik

Berlin (ots) - Die Sparanstrengungen der Bahn gef�hrden offenbar das bestehende Schienennetz. In einem Schreiben des Personenverkehrsvorstands Karl- Friedrich Rausch an seinen Kollegen vom Fahrweg, Roland Heinisch, wird vor Problemen gewarnt, die durch die aktuellen Investitionsplanungen in den kommenden Jahren entstehen w�rden. Rausch schreibt in dem Brief, der dem "Tagesspiegel am Sonntag" vorliegt, man k�nne nicht hinnehmen, "dass dem Sparzwang nunmehr nicht nur investive Ma�nahmen, sondern in zunehmendem Ma�e auch dringend erforderliche Instandhaltungsma�nahmen zum Opfer fallen". Die bei verminderten Investitionen auch schlechtere Netzqualit�t w�rde f�r die Fahrg�ste l�ngere Reisezeiten und eine Belastung f�r die Personenverkehrssparte bedeuten, schreibt Rausch seinem Kollegen Heinisch. Mit dem Fahrplan 2006 w�rde nach der aktuellen Planung in der Region S�dost - mit Leipzig als Zentrum - die Zahl der so genannten Langsamfahrstellen zunehmen. Durch die l�ngeren Fahrzeiten k�nnten "Anschl�sse in bedeutenden Knotenbahnh�fen nicht mehr gew�hrt werden". Das bedeute "gravierende Fahrgastr�ckg�nge", schreibt Rausch. Auch sei "eine Reduzierung des Angebots im Personenverkehr mittelfristig nicht mehr auszuschlie�en". Heinisch solle alles tun, "um zumindest den Bestand der Infrastruktur zu sichern". Von Rot-Gr�n gab es scharfe Kritik an der Bahn. Die aktuellen Sparma�nahmen konterkarierten die Anstrengungen der Verkehrspolitiker, die Bundesmittel f�r die Bahn hoch zu halten, sagte Karin Rehbock-Zureich, Bahnexpertin der SPD- Bundestagsfraktion, dem "Tagesspiegel am Sonntag". Sie forderte die Bahn auf, die vom Bund zur Verf�gung gestellten Mittel auch abzurufen. Regierung und Bahn haben sich auf eine Liste von 66 Aus- und Neubauprojekten geeinigt, die trotz der angespannten Finanzlage weiterverfolgt werden sollen. Bei 59 Projekten st�nden mittlerweile die Finanzvereinbarungen, sagte Rehbock-Zureich. Die Bahn k�nne Auftr�ge herausgeben - und Mittel abrufen. Doch mit der Inanspruchnahme der Bundeszusch�sse l�sst sich die Bahn offenbar Zeit. "Die Auftr�ge an die Industrie und die Bauwirtschaft sind st�rker eingebrochen, als die Bundeszusch�sse gek�rzt worden sind", sagte Rehbock-Zureich. Die Politik wolle deshalb nicht den Schwarzen Peter f�r die Einschnitte akzeptieren. Albrecht Schmidt, verkehrspolitischer Sprecher der Gr�nen, sagte, von den bei der Verkehrsinfrastruktur-Finanzierungsgesellschaft (Vifg) f�r die Bahn bereitgehalten 780 Millionen Euro seien bisher nur 250 Millionen abgerufen worden. Im vierten Quartal gebe es zwar traditionell st�rkere Abfl�sse, sagte Schmidt. Offenbar habe die Bahn aber Probleme, gen�gend Eigenmittel aufzubringen. Es sei jetzt schon klar, dass die Bahn etwa 200 Millionen Euro an Vifg-Mitteln in diesem Jahr nicht verbauen werden kann.

 
Quelle: Der Tagesspiegel
Datum: 11.09.04
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
www.conrad.de